Problem: Die Reinigungsfirma lehnt es ab, die Toilettenanlagen im BC5 weiterhin zu Pflegen

Die Mitarbeiter von unserem Reinigungs- und Dienstleistungsfirma lehnen es ab, weiterhin die Anlagen zu reinigen. Zustände wie im alten Rom. Heute saubergemacht und am nächsten Tag haben wir dort wieder einen Saustall. Die unendliche Geschichte im BC 5. Schon oft wurde Besserung versprochen, aber es klappt einfach nicht. Anbei einige Bilder als Informationsmaterial.

Auslöser bei den Verunreinigungen sind hierbei scheinbar auch die Partys am Wochenende mit Alkohol und Drogen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese Excesse im Interresse aller nicht zulassen werden.  Personen, welche sich nicht an die Spielregeln halten und für die Verunreinigungen verantwortlich sind, werden von der HV dann unverzüglich mit einem Hausverbot belegt.Dafür besteht auch kein Versicheerungsschutz.

Nutzung: Die Räumlichkeiten wurden Ihnen ausschlieslich zur Nutzung als Büro, Lager und/oder Studioarbeiten zu normalen Geschäftszeiten laut Mietvertrag zur Verfügung gestellt. Sie dürfen nicht als Partyräume gentzt werden. Dafür besteht auchn kein Versicherrujngsschutz.

Begutachten Sie  einmal die Schnappschüsse. Sieht es so auch bei Ihnen Zuhause aus? Leider haben wir keine Dukumentationsunteroagrn für vollgekotzte Pissosrs und mit Koot beschmierte Toiletten speziell von den Wochenenden vorliegen.

Kündigung: Wir haben durch diese Verhaltensweisen eine Kündigung zu unserem Dienstleistungsvertrag erhalten.

Kündigung Dienstleistungsvertrag
Objekt: Warnowufer 31 BC5, 18057 Rostock
Sehr geehrter Herr Paulsen,
hiermit Kündigen wir den mit Ihnen am 01.01.2017 geschlossenen Vertrag für das oben genannte Objekt Frist gemäß zum 31.07.2022. Es ist meinen Mitarbeiten nicht mehr zuzumuten diese WC Anlage zu reinigen und zu Pflegen. Die Außenanlage und den Winterdienst würden wir aber weiterhin mit einem neuen Vertrag wieder übernehmen. Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit. Sollte ein Interesse Ihrerseits bestehen früher aus dem Vertrag zu gelangen, zögern Sie nicht uns anzurufen.
Freundliche Grüße
Dirk Ruwoldt

___________________________________________________________________________
HausmeisterServiceRuwoldt Warnowufer 32, 18057 Rostocthe module Advanced settings.

Was man bei der Toilettenhygiene immer beachten sollte: Die Klo-Knigge

Ein gewisses Maß an Hygiene auf der Toilette sollte selbstverständlich sein. Aber wie viel Reinlichkeit ist nützlich – und wie viel ist übertrieben? Und was kann man tun, wenn man auf das stille Örtchen  im Büro ausweichen muss und dies von den Nutzern  nicht sauber hinterlassen wurde? Speziell am Wochenende werden hier 

Hygiene: Entfernen Sie Urinstein und Kalkablagerungen regelmäßig.

Vorsorge: Achten Sie am besten vor dem Toilettengang darauf, ob noch ausreichend Klopapier vorhanden ist. 

Anstand: Wer das letzte Toilettenpapier einer Rolle verbraucht, sollte für Nachschub sorgen. Sonst hat der nächste Nutzer ein gravierendes Problem, wenn er das fehlende Papier nicht schon vor der Sitzung bemerkt und Nachschub nicht in Armreichweite des WC deponiert ist.

Rauchen: Das Rauchen auf der Toilette ist schon aus Brandschutzgründen zu untersagen. Gleichzeitig entspricht der Rauchergeruch auch nicht den Regeln für die Gesundheit am Arbeitsplatz.

Gestank: Zwischenspülen erhöht zwar den Wasserverbrauch, es verhindert allerdings auch, dass sich unangenehme Gerüche im Toilettenbereich ausbreiten.

Duftsprays: Raumsprays können den Geruch im Sanitärbereich nur noch verschlimmern.

Bildersammlung  I

Hygiene: Entfernen Sie nach der Nutzung Urinspritzer von der Klobrille.

Gesundheit: Spülen Sie mit geschlossenem Klodeckel.

Toilettenbürste: Kotreste und Bremsspuren auf der Keramik sollten unverzüglich vom Verursacher entfernt werden – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, doch in vielen Haushalten noch immer nicht gelebt Praxis.

Urinal: Um Verunreinigungen rund ums WC von vorne herein zu minimieren sollte auf das Urinieren im Stehen ganz verzichtet werden, es sei denn hierfür steht ein Pissoir zur Verfügung.

Klolektüre: Wer auf Zeitung, Buch oder Illustrierte nicht verzichten will, sollte darauf achten, diese auch wieder ordentlich zu hinterlassen. Die Tageszeitung auf der Toilette durchzulesen ist aus hygienischer Sicht problematisch, wenn diese später noch andere lesen wollen.

Hygiene: Schließlich wird man sich wohl kaum vor jedem Umblättern die Hände waschen. Apropos: Um keine Fäkalkeime im gesamten Bürobereich zu verteilen, sollte eine gründliche Reinigung der Hände nach jedem Toilettengang selbstverständlich sein.

Strom sparen: Wie in allen anderen Zimmern auch, gilt auf der Toilette: Bei Verlassen des Raumes macht man das Licht aus.

Reinigungsarbeiten: Die Hygiene bei einer Abwäsche in der Toilette und das auch noch bei den Infektionen durch Korona ist eine Zumutung für alle Nutzer. 

Bildersammlung II

Für mich ist eine Selbstverstänlichkeit, die Toilettenbecken nach einer Verschmutzung sofort wieder zu teinigen. Das Papier kann auch jeder Nutzer selbst wieder aufheben. Das gleiche gilt auch für die Reinigung der Waschbecken.

Küchengeschirr, Alkohol und Zigaretten gehören nicht auf die Toiletten. Das Reinigungspersonal hat ab sofort die Anweisung, Gegenstände, weche nicht zur Ausstatung der Sanitäranlagen gehören, umgehend  in den Müllcontainern zu entsorgen.

Nachdem ich mir diese Bilder einmal genauer  gesehen habe, wundert es mich nicht, dass die Reinigungskräfte keine Lust mehr haben diie Toiletten zu  säubern. Irgendwann fehlt dann einfach die Motivation. Man macht sauber und kurze Zeit später ist das Kaos wieder da. Die getane Arbeit wird nicht anerkannt.

Ein Unding: Abwäsche in der Toilette